Geschäftsbedingungen

  1. Grundsätzlich muss eine Führung bis einen Tag vor der stattfindenden Führung vereinbart werden.

  2. Führungen, die erst am Führungstag vereinbart werden, müssen zeitlich flexibel gestaltet werden, d. h. Termin und Dauer müssen auf die Möglichkeiten des Fremdenführers abgestimmt werden.

  3. Im Falle einer Verhinderung wird ein dementsprechender Ersatz vermittelt.

  4. Der Führer wartet bis zu 15 Minuten nach vereinbartem Termin. Sollte die Führung verspätet beginnen, wird die dadurch entstandene Mehrzeit verrechnet.

  5. Bei telefonischer Terminverschiebung entfällt Punkt 4.

  6. Storno: bis 3 Tage vor Führungstermin keine Gebühr, innerhalb von 3 Tagen vor Führungsbeginn € 75,--.

  7. Die Bezahlung erfolgt vor Ort mittels Bargeld. Eine Rechnungslegung auf Ziel kann nur an eingetragene Unternehmen und Vereine nach schriftlicher Bestätigung der Rechnungsübernahme sowie nach erfolgter Anzahlung von 50% des Führungsentgelts geschehen.

  8. Bereits erfolgte Anzahlungen werden im Falle einer Stornierung als Stornierungsgebühr einbehalten.

  9. Der Führer entbindet sich jeglicher Haftungen für unvorgesehen geschlossene Sehenswürdigkeiten, Straßen- und Wegsperren, außer Betrieb stehende Verkehrsmittel oder Lärmbelästigungen.

  10. Die Führungsteilnehmer sind in jedem Fall für sich selbst verantwortlich. Für Unfälle jeglicher Art kann der Führer nicht haftbar gemacht werden.

  11. Die Führungsteilnehmer nehmen zur Kenntnis, dass eine Führung, wenn nicht anders vereinbart, zu Fuß erfolgt. Sollte, aus welchen Gründen auch immer, eine Beeinträchtigung vorliegen, muss die Führung dementsprechend organisiert werden, was eine diesbezügliche Information  mindestens 24 Stunden im Vorhinein an den Fremdenführer notwendig macht.

  12. Bei Radführungen muss gewährleistet sein, dass die Teilnehmer des Radfahrens mächtig sind und Kenntnis über die international üblichen Verkehrsregeln haben.

  13. Für Gruppen gilt eine Obergrenze von 30 Personen. Bei höheren Personenzahlen muss je 30 Personen ein weiterer Führer zu vollen Kosten zugezogen werden.

  14. Für Fahrradgruppen gilt eine Obergrenze von 20 Personen. Eine Voranmeldung von mindestens 24 Stunden ist unbedingt erforderlich.

  15. Tarife:

    1. So nicht anders vereinbart gelten die im Tarifblatt ausgewiesenen Preise.
    2. Von Punkt a. ausgenommen sind Eintrittspreise und/oder Preise für benötigte Verkehrsmittel. Diese werden entweder von den Führungsteilnehmern direkt bezahlt oder in einem pauschalen Angebotsarrangement eingerechnet.
    3. Für im Vorhinein länger angelegte Führungen gilt ein Stundensatz von € 20,-- für jede weitere Stunde. Dies ist in den angebotenen Programmtouren inkludiert.
    4. Touren, die nicht auf dem Tarifblatt ausgewiesen sind, müssen gesondert kalkuliert werden. Dies schließt eine zu leistende Vorarbeit bzw. Vorbereitungszeit mit ein.